07.05.2017: BSC SW 1919 - FC Posavina Ffm 7:1 (4:0)

Mit einem Kantersieg hat der BSC SW 19 in der Kreisoberliga Frankfurt im Abstiegskampf auf sich aufmerksam gemacht. Mit 7:1 wurde in einem Aufsteigerduell der FC Posavina vom Rosegger gefegt. Damit verbleiben die Schützlinge von Spielertrainer Selim Aljusevic zwar weiter auf dem momentanen Relegationsplatz, vergrößerten aber gleichzeitig den Vorsprung zur Abstiegszone auf sechs Punkte und verringerten den Rückstand auf die davor platzierte TSG 51 auf zwei Zähler.

Selim Aljusevic mit dem 3:0 in der 22. Minute
Selim Aljusevic mit dem 3:0 in der 22. Minute

Der BSC SW 19 startete von Beginn an mit viel Tempo und Spielfreude in die Partie. Bereits nach wenigen Minuten resultierte aus einer schönen Kombination dann auch die Führung. Maik Wagner setzte Dawit Demeke in Szene, der die Gastgeber mit 1:0 nach vorne brachte. Nur wenig später erhöhte Maik Wagner mit einer Standardsituation auf 2:0. Aus 22 Metern verwandelte der Mittelfeldspieler den ruhenden Ball direkt. Auch in der Folge gab es nur Einbahnstraßen-Fußball am Rosegger zu beobachten. Nach einem Einwurf von der linken Seite flankte Julian Davy von der linken Seite, der überragende Demeke legte auf Spielertrainer Selim Aljusevic ab, der das 3:0 besorgte. "Dawit Demeke ist ein Spieler mit viel Herz, der aufgrund seiner Statur von den Gegnern belächelt wird. Aber er spielt seinen Stiefel runter und ist jetzt so stark wie zu seinen Heddernheimer Glanzzeiten", lobte Aljusevic den in den letzten Jahren etwas in der Versenkung verschwundenen Spielmacher. 

Weiterhin spielte nur der BSC nach vorne. Die Folge: Auf Zuspiel von Aljusevic erhöhte Maik Wagner mit seinem zweiten Treffer der Partie zur komfortablen 4:0-Führung. Und Posavina? Die Kroaten hatten offenbar die Saison innerlich abgehakt, befanden sich gedanklich gar nicht auf dem Platz. Zwar nahmen die Schwarz-Weißen nach Wiederbeginn deutlich an Tempo heraus, aber Posavina konnte daraus kein Kapital schlagen.

Alle freuen sich am Ende des Spiels über den verdienten Sieg
Alle freuen sich am Ende des Spiels über den verdienten Sieg

Im Gegenteil: Aljusevic, der ehemalige Hessenliga-Spieler, krönte seine Leistung nach einer Stunde mit dem 5:0. Damit nicht genug, denn der exzellent aufspielende Demeke machte es seinem Spielertrainer nach und markierte in Mittelstürmer-Manier sogar das 6:0. Mit einem abgefälschten Freistoß kamen die Gäste durch Ante Peko zum Ehrentreffer, bevor Julian Davy in der Nachspielzeit auf Flanke von Wagner den 7:1-Endstand sicher stellte. Auch in dieser Höhe war der Sieg des BSC 19 hochverdient, denn die Kroaten waren in allen Belangen mindestens eine Klasse schlechter. "Wir haben uns auf den Gegner sehr gut eingestellt. Gerade das vierte Tor hat den Willen der Mannschaft dargestellt. Alle waren heute hochkonzentriert und wir haben eine tolle Mannschaftsleistung abgerufen. Das Schlagwort Einstellung ist sehr wichtig. Im Fußball spielt sich vieles im Kopf ab und weniger in den Füßen. Diese Einstellung war heute im Gegensatz zum Bockenheim-Spiel absolut vorhanden", resümierte Aljusevic.

 

 

Der Coach verteilte auch ein Sonderlob an Torhüter Patrick Herrmann, der "trotz der Geburt seines Sohnes unbedingt spielen wollte. Er stellt wichtige Eigeninteressen hintenan und stellt sich in den Dienst der Mannschaft. Auch die Ersatzspieler haben sich nahtlos eingefügt", so Aljusevic. Für die letzten beiden Saisonspiele ist Aljusevic guter Hoffnung, den direkten Wiederabstieg des Aufsteigers doch noch verhindern zu können. "Das war der erste von den letzten drei Schritten", bekräftigte der BSC-Trainer.

 

Quelle: Torgranate.de vom 07.05.2017

Aufstellung:

P. Herrmann - J. Davy - Ü. Vural - S. Aljusevic - A. Ringheim - N. Krischer - A. Aljusevic - M. Wagner - N. Ahmed - D. Demeke - H. Yemane

 

Ersatzbank:

D. Ribeiro Nogueira - M. Renna - R. Mokrzycki - J. Ahmed - M.M. Stahl

Tore:

1:0 Dawit Demeke (4.)

2:0 Maik Wagner (15.)

3:0 Selim Aljusevic (22.)

4:0 Maik Wagner (41.)

5:0 Selim Aljusevic (60.)

6:0 Dawit Demeke (69.)

6:1 Ante Peko (75.)

7:1 Julian Davy (90.)

 

Nächstes Spiel: 14.05.2017 / 15:00 Uhr

BSC SW 1919 - 1. Rödelheimer FC 02 II

Eschersheimer Landstraße 328

60320 Frankfurt am Main

Bilder: Stefanie Gerzabeck

Online Counter kostenlos

Der BSC SW 1919 Frankfurt wird in der Saison 2016/2017 unterstützt von:

Hauptsponsor: